Die Lohengriner   Facebook
...machen Theater! Anmeldung
News & Termine
XXL-Scheck für die Schulpaten
Theatergesellschaft Lohengrin übergibt Spende an die Schulpaten
Februar 2009
Die Theatergesellschaft Lohengrin aus Wiesbaden-Rambach sammelte anlässlich der Aufführungen des Weihnachtsmärchens „Wilma Wolles Weihnachtsladen“ am 13. und 14. Dezember 2008 der lieb gewordenen Tradition folgend wieder für einen guten Zweck. Der jeweiligen Spielergruppe der Weihnachtsmärchen bleibt es überlassen, wem das Geld zugute kommen soll. Dieses Mal sollten die Wiesbadener Schulpaten bedacht werden. Die Idee, bedürftige Kinder zu unterstützen, stammt von der Rambacherin Anita Schäfer. Koordiniert wird die Aktion vom Wiesbadener Schuldezernat, namentlich von Herrn Peter Dietz. Wie von Herrn Dietz zu erfahren war, werden rund 3300 Wiesbadener Schülerinnen und Schüler nicht nur mit Frühstück und Mittagessen versorgt, sondern erhalten auch anderweitige Unterstützung, so z. B. für Klassenfahrten, Wandertage oder aber auch für Schulartikel. Jeder Euro kommt direkt den Kindern zugute, nichts wird abgezweigt für Organisation und Verwaltung. Alles in allem eine gute Sache, die unbedingt unterstützenswert ist. Ausführliche Informationen, wie man helfen kann, sind zu finden unter: www.wiesbaden.de/schulpaten.

Am 13. Februar fand die Übergabe des auf 500 Euro aufgerundeten Spendenbetrages in den Räumen des Wiesbadener Schuldezernats statt. Der Vorsitzende der Lohengriner, Armin Giebermann, brachte den XXL-Scheck für das Foto mit und die Pressewartin Inge Woitas zauberte aus ihrer Handtasche den „Richtigen“ hervor. Die Spielleiterin Xenia Reisner hielt die Übergabe im Bild fest.

Mehr Informationen zur Produktion