Die Lohengriner   Facebook
...machen Theater! Anmeldung
Produktionen
Der Schaukelstuhl
Eine Groteske in 6 Bildern von Walter Schultheiß
Hauptakteur des Stückes ist ein Schaukelstuhl, der in der modernen Wohnung von Familie Büchler keinen Platz mehr hat und den man trotz einfallsreicher Versuche ganz einfach nicht los wird. Müllabfuhr - Fundbüro -Stehenlassen in der Straßenbahn - heimliches Ablegen in einem Möbelwagen - Verkauf an einen Antiquitätenhändler - Sturz von der Brücke in den Fluss: das sind die Leidensstationen des ungeliebten Möbels -aber immer wieder findet es auf groteske Weise in seine angestammte Wohnung zurück. Schließlich scheitert auch der verzweifelte Versuch, es in die Luft zu sprengen: Gartenhaus, Jauchefass und alles drumherum gehen in die Brüche, der Schaukelstuhl aber übersteht den Anschlag. In all dem Hin und Her entstehen Streit und Uneinigkeit in der Familie: Frau, Kinder und Großvater gehen auf und davon, zurück bleibt - mit Schaukelstuhl - das Familienoberhaupt.
Ensemble
Tante Linz Christine Brockmann
Taxifahrer Jens Brockmann
Frau Schneck Dagmar Elbert
Ernst Büchler jun. Jürgen Gebhardt
Frau Morgenstund Sabine Gebhardt
Maier 1, Beamter
im Fundbüro
Armin Giebermann
Transportfahrer Karl Göbel
Maier 2 Martin Hardt
Susi Büchler Susanne Müller
Maier 3 Eddie Pidancet
Karl Büchler Christof Pilarzyk
Elfriede Büchler Maria Posur
Möbelpacker Raymond Posur
Ernst Büchler sen. Jörg Schiesser
Regie Armin Giebermann
Souffleur Erwin Barnscheidt
Aufführungsrechte: Deutscher Theaterverlag GmbH, Weinheim